Detail

Back to overview

Die Konjunkturen der Bildungszusammenarbeit. Ein Liebkind der internationalen EZA?

HSK Band 34

Margarita Langthaler

March 2016

Bildung zählt seit den Anfängen der internationalen Entwicklungszusammenarbeit zu deren thematischen Schwerpunkten und prioritären Interventionssektoren. Trotz dieser zentralen Stellung hat die Entwicklungszusammenarbeit im Sektor Bildung eine bewegte Entwicklung mit Höhen und Tiefen genommen. Der folgende Beitrag möchte diese Entwicklung darstellen und geht dabei der Frage nach, in welchem Verhältnis Bildung und Entwicklung zueinander stehen.

Zu Beginn des Beitrags wird versucht, die theoretische Debatte rund um Bildung und Entwicklung anzureißen und dabei die in der internationalen Bildungszusammenarbeit dominanten Bildungsvorstellungen konzeptionell zu hinterfragen. Anschließend zeichnet der Beitrag die Geschichte der Bildungszusammenarbeit in einem kurzen Abriss nach, um abschließend die Frage von Konvergenzen und Divergenzen zu stellen.

In: Gerald Faschingeder, Franz Kolland (Hg.): Bildung und Ungleiche Entwicklung. Globale Konvergenzen & Divergenzen in der Bildungswelt. HSK Band 34.

Back to overview