Detail

Back to overview

Internationale Rohstoffpolitik im Wandel. Zwischen Zugangssicherung und lokaler Entwicklung

HSK Band 35

Karin Küblböck

October 2016 | ISBN: 978-3-7003-1955-9

Rohstoffe sind knapp und umkämpft. Ihre Verfügbarkeit prägt Entwicklungsprozesse und Lebensweisen in Nord und Süd. Ihr Preis ist heftigen Schwankungen unterworfen. In den letzten Jahren erlebten wir einen ausgeprägten Boom vieler Rohstoffe auf den eine tiefe Krise folgte.

Der Band zeigt wirtschaftliche, politische und ökologische Zusammenhänge von Rohstoffausbeutung und -verbrauch auf und stellt diese in einen global-historischen Kontext. AutorInnen aus unterschiedlichen Disziplinen gehen den Ursachen von Rohstoffboom und Krise auf den Grund und beleuchten deren Auswirkungen am Beispiel von Ländern und Regionen. Karin Küblböck, wissenschaftliche Mitarbeiterin der ÖFSE, analysiert in ihrem Beitrag „Internationale Rohstoffpolitik im Wandel. Zwischen Zugangssicherung und lokaler Entwicklung“ die Strategien unterschiedlicher Akteure der Rohstoffpolitik auf nationaler und internationaler Ebene und zeigt die Herausforderungen für eine lokale Entwicklung auf. Der Band gibt Einblick in historische, entwicklungstheoretische und entwicklungspolitische Zugänge zu Rohstoffpolitik und stellt die Frage nach möglichen Alternativen zu einer ressourcenintensiven Entwicklungsweise.

In: Karin Fischer, Johannes Jäger, Lukas Schmidt (Hg.): Rohstoffe und Entwicklung. Aktuelle Auseinandersetzungen im historischen Kontext. HSK Band 35

Back to overview