Veranstaltung

Back to overview
- -

Online

#webET2020! Global inequalities in the covid-19 pandemic

Virtuelle Veranstaltung auf dem Weg zur Entwicklungstagung (in englischer Sprache!)

Keine Frage: Covid-19 verschärft globale Ungleichheiten. Die ärmsten Bevölkerungsschichten in allen Teilen der Welt, die auch in sogenannten „normalen Zeiten“ von der Hand in den Mund leben müssen, wurden durch das abrupte Herunterfahren der Wirtschaft in Hunger und Not getrieben.

Auch Länder, in denen die Fallzahlen tief geblieben sind, kämpfen mit einem Rückgang ausländischer Investitionen, einem drastischen Einbruch der Rohstoffpreise, des Tourismus, der Währungen und der Rücküberweisungen von Migrant*innen, Exporteinbußen und einer Kapitalflucht historischen Ausmaßes. Die ärmsten Bevölkerungsteile, die auch in sogenannten „normalen Zeiten“ von der Hand in den Mund leben müssen, wurden durch das abrupte Herunterfahren der Wirtschaft in Hunger und Not getrieben.

Darüber hinaus missbrauchen autoritäre Regime die Schutzmaßnahmen gegen die Pandemie, um progressive politische Kräfte zu unterdrücken. Internationale Menschenrechtsorganisationen berichten über eine alarmierende Zahl von Verstößen gegen die Pressefreiheit und Übergriffen auf Aktivist*innen.

Mit unseren Gästen aus Brasilien, Peru, Kenia, Südafrika, Uganda und Indien diskutieren wir die Auswirkungen von Covid-19 auf globale Ungleichheiten und regionale Unterschiede (in englischer Sprache).

Die #webET2020 findet am 13. & 14.November je 10.00-16.00 Uhr online statt.

> Nähere Infos und Anmeldung

Back to overview