Detail

Zurück zur Übersicht Policy Note 31

Die quantitative Seite der Entwicklungszusammenarbeit: politisches Wunschkonzert oder solide statistische Messung?

Michael Obrovsky / Hedwig Riegler

Wien, März 2019

Die derzeit beim Development Assistance Committee (DAC) laufende Reform der Statistik über Entwicklungsfinanzierung (DAC-Statistik) gibt Anlass zur Sorge. Die teils schon umgesetzten und noch in Diskussion befindlichen Änderungen untergraben die bisher einheitliche Messbasis, indem sie zwei sehr unterschiedliche Kategorien mischen: "cash flow" (Zahlungsflüsse) mit "grant equivalent" (Zuschussäquivalent). Technische Integrität und Glaubwürdigkeit der Statistik der internationalen Entwicklungshilfeleistungen drohen damit verloren zu gehen. Die österreichische Entwicklungszusammenarbeit (EZA) ist gefordert, hier klar Stellung zu beziehen.

Zurück zur Übersicht