Veranstaltung

zurück zur Übersicht
2013 -

C3-Bibliothek für Entwicklungspolitik, Foyer

Schreiben für die Freiheit

Gioconda Belli im Gespräch

Ulrike Lunacek und Ines Mitterer sprechen mit der Autorin Gioconda Belli über politisches Engagement, literarisches Schaffen und Selbstbestimmung in Nicaragua.

Gioconda Belli zählt zu den bekanntesten Dichterinnen und Romanautorinnen Lateinamerikas. Sie ist bis heute eine scharfe Kritikerin von Ungerechtigkeit, Machtmissbrauch und strukturell verankerter Diskriminierung. Im Gespräch mit Ulrike Lunacek und Ines Mitterer wird sie von ihrem Streben nach Autonomie und Selbstbestimmung erzählen, das Publikum an ihren persönlichen Erfahrungen in Demokratisierungsbewegungen in Nicaragua teilhaben lassen und ausgewählte Gedichte aus ihrem neuen Band vortragen.

zurück zur Übersicht