Veranstaltung

zurück zur Übersicht
2015 -

C3 - Centrum für Internationale Entwicklung, Alois Wagner-Saal

Zivilgesellschaft und Entwicklung

Diskussionsveranstaltung und Präsentation von Journal für Entwicklungspolitik 1/2015 "Civil Society, Cooperation and Development"

Keynote: Henning Melber (Dag Hammarskjöld Foundation, Uppsala)

Es diskutierten:

  • Petra Dannecker (Institut für Internationale Entwicklung, Universität Wien)
  • Johannes Trimmel (CONCORD)

Die Rolle der Zivilgesellschaft für Entwicklung ist ein zentraler Gegenstand des Diskurses über nachhaltige internationale Entwicklung. Dabei stellen sich immer wieder die Fragen, in welcher Form, in welchem Ausmaß und unter welchen politischen Rahmenbedingungen zivilgesellschaftliche Initiativen Entwicklungsprozesse unterstützen. Hier zeigt sich, dass zivilgesellschaftliche Akteure per se weder fortschrittlicher noch schlechter sind als Entwicklungskooperationen durch staatliche Akteure.

Ausgehend vom Schwerpunktheft des Journal für Entwicklungspolitik (JEP 1/2015 "Civil Society, Cooperation and Development"), diskutieren im Rahmen dieser Veranstaltung ExpertInnen unterschiedliche Perspektiven auf die Rolle der Zivilgesellschaft für Entwicklung.

 

Programm

Dokumentation der Veranstaltung

Fotogalerie

› Weitere Informationen zum JEP-Schwerpunktheft

 

Eine Veranstaltung von: ÖFSE, Mattersburger Kreis, Institut Internationale Entwicklung

zurück zur Übersicht