Detail ÖFSE-Forum

Back to overviewÖFSE-Forum 50

Bilaterale Entwicklungsfinanzierungsinstitutionen in Europa

Eine vergleichende Untersuchung von DEG, FMO und CDC

Agnes Gössinger / Katharina Hammler / Nikolaus Schaefer

Wien, June 2011 | 978-3-9502964-9-5

Über bilaterale Entwicklungsbanken ist einer breiteren Öffentlichkeit in der Regel wenig bekannt. Dies gilt wohl für alle Länder, in denen es solche Finanzinstitute gibt. Besonders galt es aber 2008 für Österreich, als die Bundesregierung die Gesetzesinitiative zur Gründung der Oesterreichischen Entwicklungsbank (OeEB) präsentierte. Welche spezifischen Funktionen bilaterale Entwicklungsfinanzierungsinstitute im Gesamtensemble der Entwicklungsfinanzierung erfüllen, welche Aktivitäten sie typischerweise durchführen, welche Organisationsformen, Rechenschafts- und Transparenzpflichten sie aufweisen, sind Fragen, über welche es auch in der wissenschaftlichen Literatur große Wissenslücken gibt. Einen Beitrag zu leisten, um diese Wissenslücken zu füllen, war Ziel eines Forschungsprojekts. Die Erkenntnisse aus der vergleichenden Untersuchung zur Tätigkeit von Entwicklungsbanken in Europa sollten zudem für die österreichische Entwicklungspolitik fruchtbar gemacht werden.

Back to overview