Detail Working Paper

Zurück zur ÜbersichtWorking Paper 1

Uganda. "PRSP" als Strategie zur Armutsbekämpfung

Monika Vögel

Wien, Juni 2003

Der vorliegende Bericht ist eine Deskuntersuchung zum PRSP-Prozess in Uganda. Ausgewertet wurden dafür offizielle Dokumente und Fortschrittsberichte sowie Untersuchungen zu gegenwärtigen und vorangegangenen Entwicklungs- und Armutsbekämpfungsstrategien Ugandas. Dieser Bericht stellt dabei einen Teil eines längerfristigen wissenschaftlichen Forschungs- und Diskussionsprozesses zum Thema PRSP dar, im Rahmen dessen auch länderspezifische Untersuchungen durchgeführt wurden. Nach Mosambik und Nicaragua soll mit Uganda der PRSPProzess in einem dritten Land im Hinblick auf Kontinuität und Wandel, Stärken, Fortschritte und Widersprüche näher untersucht werden.

Nachdem PRSPs die gesamten wirtschafts-, sozial- und strukturpolitischen Maßnahmen eines Landes mit dem Oberziel der Armutsbekämpfung umfassen, ist es nicht möglich, sämtliche Bereiche ausführlich abzudecken. Der Bericht konzentriert sich deshalb in Übereinstimmung mit den TORs auf jene Bereiche und Schwerpunkte, die für den gegenwärtigen Status des PEAP/PRSP-Prozesses zentral erscheinen. Um eine Duplizierung mit bestehenden Dokumenten der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit zu vermeiden, wurden zwei Aspekte (Good Governance, Rolle der Geber) nicht näher dargestellt (vgl. dazu Country Programme Uganda 2003-2005).

Zurück zur Übersicht